Bodymindfulness

 Bodymindfulness bietet einen zeitgemäßen Ansatz, um Körper, Sprache und Geist auf ganzheitliche, nicht-duale Weise zu verstehen.

„Es geht [bei Achtsamkeit] darum, im Augenblick präsent zu sein. Aus dieser Haltung heraus entwickelt sich eine tiefe geistige Ruhe. Man steht seinem eigenen Geist gegenüber und lernt ihn wirklich gründlich kennen. Mit wachsendem Verständnis für unser Selbst durchschauen wir auch mehr und mehr die Illusionen, die wir rund um unsere Persönlichkeit und das Leben an sich aufgebaut haben.” 

7J2A3805 7J2A3650

 

 

IMG_4631

 

Bodymindfulness-Übungen haben sich als ausgezeichnete Mittel erwiesen, um unsere mentalen Zustände, Emotionen und Muster zu beobachten und gleichzeitig zu erkennen, dass uns die Fähigkeit innewohnt, zur Ruhe zu kommen und uns ganz natürlich in Gewahrsein und Achtsamkeit zu entspannen.

  • Achtsamkeitsbasierte Interventionen und Methoden gründen sich auf eine ganzheitliche und nicht-duale Sichtweise.
  • Meditation, Energiebewusstsein, Chakra-Psychologie
  • Fokussierung auf grundlegende Ressourcen: Intuition, emotionale Resonanz, Stille
  • Ausgezeichnete Körperarbeit: Rolfing
  • Stärkung unserer individuellen Ressourcen im Alltag: durch Übung in Achtsamkeit und Gewahrsein

Sicht und Methoden von Bodymindfulness basieren auf den Lehren des tibetischen Dzogchen-Meisters Sogyal Rinpoche, den Körper/Geist/Energie-Lehren von Bob Moore, den Rolfing-Lehren von Ida Rolf, auf unserem eigenen Verständnis sowie den neuesten Forschungsergebnissen der westlichen Wissenschaft in den Bereichen Psychologie, Anthropologie, Biologie und Physiologie.

IMG_3106

 

„Achtsamkeit in sieben Worte verdichtet:

  • Alles verändert sich.
  • Ist verbunden.
  • Gib acht.“